Kristina Walter

v_00_Walter-SylkeGall3-2016.jpg
©2016 Sylke Gall
v_00_Walter-SylkeGall3-2016.jpg
©2016 Sylke Gall

Fakten

Größe
163 cm
Haare
braun
Augen
grün
Sprachen
Französisch, Englisch
Dialekte
wienerisch, bairisch, böhmisch, rheinisch
Ausbildung
Prof. Wolters, Prof. Kestranek und Ewald Balser, Wien; Lee Strasberg, New York
Gesangsausbildung
Musical, Chanson
Stimme
Mezzosopran
Tanz
Bühnentanz
Sport
Reiten Schwimmen, Bühnenfechten
Instrumente
Klavier
externes Demoband
Soloprojekte
(musikalische) 1-Personen-Stücke, Lesungen
 

Biografie

Kristina Walter, geboren und aufgewachsen in Wien, wurde von Prof. Wolters, Prof. Kestranek und Ewald Balser in Wien sowie von Lee Strasberg in New York zur Charakterdarstellerin ausgebildet.

Prägend war für sie ebenfalls die Theaterarbeit mit Regisseuren wie Jean Pierre Ponnelle (DIE BACCHANTINNEN, Rolle: Chorführerin, und EIN SOMMERNACHTSTRAUM, Rolle: Thalia, beides am Düsseldorfer Schauspielhaus), Wolfgang Forester (KENNEDYS KINDER, Rolle: Karla, Städtische Bühnen Köln) oder Gerd Omar Leutner (DON CARLOS, Rolle: Eboli) und Peter Th. Heydrich (LIEBESGESCHICHTE DES JAHRHUNDERTS, Ein-Personen-Stück, BLICK ZURÜCK IM ZORN, Rolle: Alison, Städtische Bühnen Wuppertal).

Komödiantische Begabung zeigte Kristina Walter unter anderem in der Komödie Düsseldorf in der Rolle der Kitty in CHARLYS TANTE (Regie: Horst Heinze) oder als Miss Wilkinson in der Boulevardkomödie WIE WÄR`S DENN MRS.. MARKHAM? unter der Regie von Wolfgang Spier.

Mit ihrem wundervollen Mezzosopran sang sich Kristina Walter im Musical KISS ME KATE als Bianca und im musikalischen Lustspiel FEUERWERK mit dem Part der Iduna in die Herzen des Publikums. Als Lola Blau in dem gleichnamigen Musical von Georg Kreisler war sie erfolgreich auch im deutschsprachigen Ausland unterwegs.

Bewegend und anrührend auch ihre Darstellung der Erzherzogin Sophie in der Neuverfilmung von SISI mit Sonja Kirchberger und Nils Tavernier als Kollegen und Christoph Böll als Regisseur oder die eigenwillige Verkörperung der hellsichtigen Malerin Uta Bergström im TV-Movie APFEL IM MOOR unter der Regie von Markus Scholz. Mit Karin Brandauer drehte sie in Wien den Fernsehfilm EINSTWEILEN WIRD ES MITTAG.

Kristina Walter hat als Schauspielerin ebenfalls in zahlreichen Fernsehproduktionen mitgewirkt, so u.a. in den TV-Serien GESCHICHTEN AUS DER HEIMAT, FAMILIE HEINZ BECKER, LINDENSTRASSE, STADTKLINIK, ALPHATEAM, KATRIN IST DIE BESTE, VERBOTENE LIEBE, DIE WACHE, DIE ANRHEINER und NIKOLA. Über zwei Jahre spielte sie die Rolle der Maria Kleinhammes in der ZDF-Daily JEDE MENGE LEBEN. Zuletzt gastierte sie in MEIN VATER, dem MÜNSTER TATORT, dem TATORT aus Köln und aus Kiel, WILSBERG, SCHIMANSKI, PASTEWKA, BLOCH und in den Kinofilmen KARAMUK, TELL, VOLLIDIOT und IRON SKY.

Kristina arbeitete dabei mit Regisseuren wie Wigbert Wicker, Marco Serafini, Andy Bausch, Klaus Wirbitzky, Claus Peter Witt, Bettina Woernle, Karin Hercher, Karin Brandauer, Oliver Hirschbiegel, Buddy Giovinazzo, Andreas Kleinert und Thomas Jauch.

Kristina Walter lebt in Köln.

Film

2010

Iron Sky
(ältere Dame auf dem Mond)
27 Films
Regie: Timo Vuorensola
Frankfurt a.M.

2007

Das Wiedersehen (AT: Das Photo)
(Greta Zimmer (weibl. Hauptrolle))
Kunsthochschule Kassel
Regie: Fabian Schmalenbach

2006

Vollidiot
(ältere Frau)
Goldkind Film
Regie: Tobias Baumann
Köln
Tell
(Theresia)
Zodiac Pictures Ltd.
Regie: Mike Eschmann
Interlaken/Köln

2003

Das tägliche Verschwinden
(Barbara)
Kunsthochschule für Medien
Regie: Vera Bongartz
Köln

2001

Karamuk
(Hanna Eisele)
Colonia Media
Regie: Sülbiye V. Günar
Köln

1990

Sisi und der Kaiserkuss
(Erzherzogin Sophie)
Calypso Film / New Deal Film
Regie: Christoph Böll
Paris

Fernsehen

2017

Falk - Das dicke Ende
(die Pensionswirtin)
ARD / Bavaria Fernsehproduktion
Regie: Peter Stauch
Köln
Falk - Stalking
(die Pensionswirtin)
ARD / Bavaria Fernsehproduktion
Regie: Peter Stauch
Köln
Falk - Sabine
(die Pensionswirtin)
ARD / Bavaria Fernsehproduktion
Regie: Peter Stauch
Köln

2016

Falk - Saubere Wäsche
(die Pensionswirtin)
ARD / Bavaria Fernsehproduktion
Regie: Pia Strietmann
Köln

2014

Das Gewinnerlos
(Elvira)
ARD / Filmpool Fiction
Regie: Patrick Winczewski
Berlin

2012

Bella Familia
(Luise Perschke)
ZDF / Hager Moss Film
Regie: Edzard Onneken
Berlin
Der letzte Bulle – Alles Verräter
(Nachbarin)
SAT 1 / ITV Studios
Regie: Thomas Nennstiel
Köln

2011

SOKO 5113 - Der Herbst der Nackten
(Oma Resi)
ZDF / UFA
Regie: Sebastian Sorger
München
Wilsberg - Die Bielefeld-Verschwörung
(Elisabeth Grohe)
ZDF / Eyeworks Fiction Cologne
Regie: Hans-Günther Bücking
Köln

2010

Dr. Maximilian Bloch - Inschallah
(Nachbarin)
ARD / WDR
Regie: Thomas Jauch
Köln
Alles was Recht ist - Sein oder Nichtsein
(Dame im Pfarrhaus)
ARD/DEGETO / Filmpool
Regie: Christoph Schrewe
Fulda

2009

Alles was Recht ist - Väter
(Dame im PKW)
ARD/DEGETO / Filmpool
Regie: Christoph Schrewe
Fulda

2008

Tatort Köln - Platt gemacht
(Wilma Döhn)
WDR / Colonia Media
Regie: Buddy Giovinazzo
Köln
Alter vor Schönheit
(Nachbarin)
ZDF / Cologne Film
Regie: Thomas Nennstiel
Köln

2007

Pro 7 Filmklassiker - Teenie
(Renate Müller)
PRO 7 / Rat Pack
Regie: Marco Petry
München

2006

Pastewka
(Verkäuferin Essensausgabe)
RTL / Brainpool
Regie: Joseph Orr
Köln
Tatort - Das Ende des Schweigens
(Erika Grewe)
NDR / Studio Hamburg
Regie: Buddy Giovinazzo
Kiel

2005

Tatort Köln - Nachtgeflüster (AT: Dreh dich nicht um!)
(Frau Fuchs)
WDR / Colonia Media
Regie: Torsten C. Fischer
Köln

2004

Schimanski - Sünde (AT: Das Tier)
(Elisabeth Gaubner)
WDR / Colonia Media
Regie: Manfred Stelzer
Köln
Wilsberg - Todesengel (AT: isst vietnamesisch)
(Frau Reimers)
ZDF / Cologne Film
Regie: Buddy Giovinazzo
Köln / Münster

2003

Münster Tatort - 3 x schwarzer Kater
(Frau Antwerpes)
WDR / Colonia Media
Regie: Buddy Giovinazzo
Münster

2002

Mein Vater (AT: Nach Hause in die Fremde)
(Heimleiterin)
WDR / Colonia Media
Regie: Andreas Kleinert
Köln

2000

Die Anrheiner
(Sophie Evers)
WDR / Ziegler Film
Regie: Stefan Anderson
Köln
Marie-Luise Marjan Special
(High Society-Lady)
WDR / WDR
Regie: Patrick Winczewski
Ratingen
Nikola
(die Dame)
Columbia Tristar
Regie: Ulli Baumann
Köln

1999

Cops 2000 - Am Abgrund
(Frau Becker)
RTL / Action Concept
Regie: Sigi Rothemund
Köln
Die Wache
(Hannah Schock)
RTL / Endemol
Regie: John van de Rest
Köln
Verbotene Liebe
(Sonja Veltuna)
WDR / Grundy/UFA
Regie: Walter Franke/Laurenz Schlüter
Köln

1998

Heidfelds Entscheidung
(Blumenfrau)
SAT 1 / Telefilm Saar
Regie: Peter Patzak
Berlin

1996/97

Katrin ist die Beste
(Hedda Delbrück)
NDF
Regie: Helmut Ashley
München

1996

Alphateam
(Frau Breuer)
SAT 1 / Multimedia
Regie: Norbert Skrowanek
Hamburg

1995

Staatsaffäre
(Elvira Wolfen)
SWF
Regie: Bettina Woernle
Baden-Baden
Magie der Liebe
(Hausfrau)
WDR
Regie: Heike Katzmarzik
Köln

1994 - 1996

Jede Menge Leben
(Maria Kleinhammes)
- / Colonia Media
Regie: Gabi Kubach/Norbert Skrovanek
Köln

1994

Blankenese
(Clara Karius)
Polyphon
Regie: Herrmann Leitner
Kenia
Immer, wenn sie Krimis liest
(Lotte Bock)
Calypso-Film
Regie: Andy Bausch
Köln
Stadtklinik
(Ilse Breitenbach)
John de Mol Produktion
Regie: Frank Zichem
Köln
Familie Heinz Becker
(Ilse)
WDR
Regie: Marco Serafini
Köln

1993

Das Bild
(Heike Erpenbach)
Aspekt Telefilm
Regie: Markus Scholz
Hamburg
Geschichten aus der Heimat
(Clara Bauer)
Videoscope Film
Regie: Wigbert Wicker
Hamburg
Frankenberg
(Renate Büttner)
Videoscope Film
Regie: Franz-Peter Wirth
München
Ein Bett für Drei
(Pensionswirtin)
TV-2000
Regie: Bettina Woernle
Köln
Apfel im Moor
(Uta Bergström)
Satel-Film
Regie: Markus Scholz
Köln
Polizeistation
(Frau mit Lockenwicklern)
JE Entertainment
Regie: Jens Hercher
Köln
Unter einer Decke
(Mutter)
JE Entertainment
Regie: John van de Rest
Köln
Sylvesterparty
(Frau Boulot)
CIAK-Film
Regie: Pericles Horsoglu
Köln
Liselotte Pulver Special
(LiLo-Pulver-Double)
Objectiv Film
Regie: Peter Deutsch
Hamburg

Zwei Schlitzohren in Antalya
(Laura Staudinger)
Taunus-Film
Regie: Marco Serafini
Wiesbaden
Frauen des 20. Jahrhunderts
(Lida Heymann)
WDR
Regie: Hildegard Esch-Kobs
Köln
Tisch und Bett
(Sophia Reimann)
Frankfurter Filmproduktion
Regie: Ines Krämer
Mörderische Entscheidung
(Judy)
Gemini-Film
Regie: Oliver Hirschbiegel
Köln
Lindenstraße (5 Folgen)
(Ingeborg)
WDR
Regie: Karin Hercher, George Moore, Claus-Peter Witt
Köln
Gleichnisse
(Linda Koch)
SWF
Regie: Martin Graff
Baden-Baden
Forstinspektor Buchholz (9 Folgen)
(Henriette Blum)
Rhewes-Film
Regie: Rainer Klingenfuss / Stefan Hartmann
Köln
Losberg (26 Folgen)
(Charlotte Sanfort)
Cinevision
Regie: Karin Hercher, Thomas Engel, Jürgen Nola
Köln
Einstweilen wird es Mittag
(Gertrude Uferer)
M+R Produktion
Regie: Karin Brandauer
Wien
Montagsfamilie
(Frau Nicklisch)
Gerhard Schmid Produktion
Regie: Kaspar Heidelbach
Köln
Kreuzfahrten eines Globetrotters
(Mrs. Martha Ramsey)
ZDF
Regie: Claus-Peter Witt
Mainz
Der Alte aus der Tomatengasse
(Madame Bayard)
SWF
Regie: Helmut Kissel
Baden-Baden
Karl der Gerechte
(Helga Thimmich)
SWF
Regie: Joachim Hess
Baden-Baden
Lemy und die Schmöker - Rosa Riedel Schutzgespenst
(Mutter)
WDR
Regie: Peter Podehl
Köln
Medienklinik
(Oberärztin)
WDR
Regie: Stefan Bartmann
Köln
Wenn die Liebe hinfällt
(Roswitha)
WDR
Regie: Joachim Mock
Köln
Ignaz der Gerechte
(Frau v. Klewenow)
Voss-Film
Regie: Karin Hercher
Köln
Mirjam und der Lord vom Rummelplatz
(Mirjams Mutter)
Schönbrunn-Film
Regie: Wolfgang Liebeneiner
Wien
Unternehmen Rentnerkommune
(Marianne)
Taunus-Film
Regie: Rudolf Jugert
Wiesbaden

Theater

2006

Geliebte Hexe (John v. Druten)
(Tante Queenie)
Neue Schaubühne
Regie: Sabine Herken
Tournee

2004

Jedermann (WA)
(die guten Werke)
Sommerfestspiele Köln am Dom
Regie: Uwe Niesig
Köln

2003

Jedermann
(die guten Werke)
Sommerfestspiele Xanten
Regie: Uwe Niesig

1980 - 1990

Liebe für Liebe (William Congreve)
(Anne Frail)
Landestheater Neuss
Regie: Hans-Peter Schnitzler
Don Carlos (Schiller)
(Eboli)
Landestheater Neuss
Regie: Gerd Omar Leutner
Lola Blau (Musical)
(Titelrolle)
Landestheater Neuss
Regie: Wolf Widder
Liebesgeschichte des Jahrhunderts (Märta Tikkanen)
(Ein-Personen-Stück)
Landestheater Neuss
Regie: Peter Th. Heydrich
Feuerwerk (Musical)
(Iduna)
Landestheater Neuss
Regie: Wolf Widder

1970 - 1980

Kennedys Kinder (Robert Patrick)
(Carla)
Bühnen der Stadt Köln
Regie: Wolfgang Forester
Blick zurück im Zorn (John Osborne)
(Alison)
Städtische Bühnen Wuppertal
Regie: Peter Th. Heydrich
Ein Mann für den Winter
(Anna Stanek)
Theater an der Berliner Allee
Regie: Andreas Rosgony
Düsseldorf
Oh diese Männer (Francoise Dorin )
(Vera)
Theater an der Berliner Allee
Regie: Hanne Wieder
Düsseldorf
Simone der Hummer und die Ölsardine (Jacques Deval)
(Simone)
Stadttheater Aachen
Regie: Josef Saxinger
Was ihr wollt (Shakespeare)
(Viola)
Städtische Bühnen Münster
Regie: Hans Gnekow
Kiss me Kate (Cole Porter)
(Bianca)
Städtische Bühnen Münster
Regie: Harry Baer
Wie wär's denn, Mrs. Markham? (Ray Cooney/John Chapman)
(Miss Wilkinson)
Komödie Düsseldorf
Regie: Wolfgang Spier
Charley's Tante (Brandon Thomas)
(Kitty)
Komödie Düsseldorf
Regie: Horst Heinze
Sommernachtstraum (Shakespeare)
(Thalia)
Düsseldorfer Schauspielhaus
Regie: Jean Pierre Ponnelle
Die Bacchantinnen
(zweite Chorführerin)
Düsseldorfer Schauspielhaus
Regie: Jean Pierre Ponnelle