Christopher Buchholz

v_01_ChristopherBuchholzcopyrightUrsKuckertz8107.JPG
© Urs Kuckertz
v_01_ChristopherBuchholzcopyrightUrsKuckertz8107.JPG
© Urs Kuckertz

Fakten

Größe
180 cm
Haare
dunkelbraun
Augen
braun
Sprachen
Englisch, Französisch, Italienisch
Dialekte
verschiedene englische und französische Dialekte
Ausbildung
Strasberg Theatre Institute, Peggy Furey, Stella Adler, Blanche Salant, Steve Kalfa
Sport
Schwimmen, Tauchen, Ballsportarten, Reiten, Fechten
Instrumente
Klavier- und Saxophonkenntnisse
externes Demoband
 

Biografie

mehr anzeigen...
Christopher Buchholz wurde in Los Angeles geboren. Nach seiner Schulzeit in den USA, England und Frankreich entschied er sich, Schauspieler zu werden. Für seine schauspielerische Leistung in dem Film DER PAPSTATTENTÄTER wurde er als bester Nachwuchsdarsteller ausgezeichnet. Seitdem hat er als Hauptdarsteller mit Regisseuren wie Michelangelo Antonioni, Volker Schlöndorff, Peter Yates, Claire Denis, Piere Schoendorfer oder Virgil Widrich gearbeitet.
Neben der Schauspielerei ist Christopher Buchholz als Theater- und Filmregisseur, Autor und Produzent tätig. Seit 2010 leitet er die FRANZÖSISCHEN FILMTAGE TÜBINGEN/STUTTGART.

In Deutschland wurde Christopher Buchholz durch seine Mitwirkung an der Fernsehserie DAS ERBE DER GULDENBURGS bekannt. Gemeinsam mit seinem Vater Horst Buchholz stand Christopher 1991 im Vienna English Theatre in I HATE HAMLET auf der Bühne. 2006 spielte er wieder dort, diesmal in ARMS AND THE MAN in der Rolle des "Bluntschli".

Neben zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen in Frankreich, Italien und den USA war Christophers erster Kinofilm in deutscher Sprache HELLER ALS DER MOND, produziert in Österreich, inszeniert von Virgil Widrich im Jahre 1999. In Italien spielte er 2001 unter der Regie von Michelangelo Antonioni die männliche Hauptrolle in EROS - THE DANGEROUS THREAD OF THINGS. In dem historischen Filmprojekt LUTHER (mit Ralph Fiennes, Peter Ustinov, Regie: Eric Till) wirkte Christopher Buchholz im Jahre 2002 ebenso mit wie im Zweiteiler DER SEEROSENTEICH (ARD) unter der Leitung von Johannes Fabrick und 2003 in Jo Baiers Fernsehfilm STAUFFENBERG. 2005 übernahm Christopher eine der Hauptrollen in Oliver Storz' Film DREI SCHWESTERN MADE IN GERMANY. 2007 spielte Christopher die Rolle Drakic in mehreren Folgen der Fernsehproduktion COMMISSARIO LAURENTI und neben den französischen Kinofilmen DETOUR und DES HOMMES übernahm er in Jovan Arsenic Kinofilm DIE HELDEN AUS DER NACHBARSCHAFT eine der Hauptrollen. 2008 folgten zwei weitere französische Fernsehproduktionen sowie die englische Kinoproduktion SHANGHAI unter der Regie von Mikael Hafstrom. 2009 spielte er in dem Kinofilm 180° - WENN DEINE WELT PLÖTZLICH KOPF STEHT und 2010 in dem französischen Kinofilm LES HOMMES LIBRES mit.

Regie führte Christopher Buchholz bisher bei der Verfilmung von zwei Einaktern von Anton Tschechow, DER BÄR und DER HEIRATSANTRAG und bei den Kurzfilmen HAPPY BIRTHDAY und LES JARDINS DES MAUVAIS GARCONS. 2005 produzierte er - gemeinsam mit seiner Frau, der Dokumentaristin Sandra Hacker - HORST BUCHHOLZ ... MEIN PAPA, einen sehr persönlichen Dokumentarfilm über seinen Vater und seine Familie.

Presse

Film

2016

Drei Tage in Quiberon"
(Dr. Frelin)
Kino/ARD / Rohfilm
Regie: Emily Atef
Fehmarn

2014

"Der Staat gegen Fritz Bauer" (Die Heimatlosen)
(Lother Hermann)
Zero One
Regie: Lars Kraume
Köln
Malgré la nuit
(Scisor)
Regie: Philippe Grandrieux
Paris

2010

Les Hommes libres
(Major von Ratibor)
Pyramide Productions
Regie: Ismaël Ferroukhi
Marokko

2009

180° - Wenn Deine Welt plötzlich Kopf steht (Amok)
(ER / E. Müller)
C-Films
Regie: Cihan Inan
Schweiz/Hamburg

2008

Shanghai
(Karl)
Golden Bat Productions
Regie: Mikael Hafstrom
London/Thailand
Lady Blood
(Paul)
Alterego Productions
Regie: Jean-Marc Vincent
Frankreich

2007

Die Helden aus der Nachbarschaft
(Ulf Kammer)
Helden Film
Regie: Jovan Arsenic
Berlin
Des Hommes
(der deutsche Soldat)
Les Films à 1 Dollar
Regie: Romain Cogitore
Vogesen
Détour
(der Mann)
Homberg Filmproduktion
Regie: Isabell Heimerdinger
Aix-en-Provence
Christine
(der Amerikaner)
Regie: Cihan Inan
Venedig

2002

Mal de mer
(Wojteck)
Les Productions de l'Amour Fou
Regie: Olivier Vinuesa
Bretagne
Luther
(von der Eck)
NFP
Regie: Eric Till
Eisenach

2001

Eros - The dangerous thread of things
(Hauptrolle)
Solaris Film
Regie: Michelangelo Antonioni
Italien
Der See
(der Vater (Hauptrolle))
dffb
Regie: Ulrike von Ribbeck
Berlin/Mecklenburg

1999

Heller als der Mond
(Paolo (Hauptrolle))
Virgil Widrich Film
Regie: Virgil Widrich
Österreich

1991

Undine
(Raoul (Hauptrolle))
Raphaela Film/CTV 72
Regie: Eckhart Schmidt

Fernsehen

2015

Duell der Brüder - Die Geschickte von ADIDAS und PUMA (Turnschuhgiganten)
(Colonel)
RTL / Zeitsprung Pictures
Regie: Oliver Dommenget
Köln

2014

L'Héritière
(Karl)
FR 3 / EuropaCorp
Regie: Alain Tasma
Frankreich

2013/14

Un village francais
(Schneider)
FR 3 / Tétra Media / Terego
Regie: Jean-Philippe Amar

2013

Tatort Ludwigshafen - Blackout
(Barkeeper Max)
SWR / Maranfilm/SWR
Regie: Patrick Winczewski
Ludwigshafen

2011

Das Meer am Morgen
(Kristukat)
ARTE / Polyphon
Regie: Volker Schlöndorff
Paris/Bretagne

2008

Commissario Laurenti - Totentanz
(Drakic)
ARD / Trebitsch Entertainment
Regie: Ulrich Zrenner
Triest
Section de recherches - Pour le meilleur et pour le pire
(Commandant Valton)
TF / Auteurs associés/TF1
Regie: Jean-Luc Breitenstein
Bordeaux

2007

Die Patin
(Fresco)
RTL / TeamWorx
Regie: Miguel Alexandre
Nizza/Marseille
Commissario Laurenti - Tod auf der Warteliste / Der Tod wirft lange Schatten
(Drakic)
ARD / Trebitsch Entertainment
Regie: Hannu Salonen
Triest

2005

Drei Schwestern made in Germany
(Montgomery Bellmont)
NDR / Ziegler-Film
Regie: Oliver Storz
Bonn

2004/2005

Les Rois Maudits
(Eduard II)
JLA Creation
Regie: Josée Dayan
Paris/Rumänien

2004

SOKO Leipzig - Ein musikalisches Opfer
(Paul Castell)
ZDF / UFA
Regie: Patrick Winczewski
Leipzig
Milady
(Lord Buckingham)
Faria Film
Regie: Josée Dayan
Paris
Commissaire Moulin - Un coupable trop parfait
(Gérard Bronivsky)
TF / TF 1/Telfrance
Regie: Jean-Luc Breitenstein
Paris

2003

Stauffenberg
(Berthold, Graf von Stauffenberg)
ARD / TeamWorx
Regie: Jo Baier
Berlin
John 32
(Titelrolle)
K-Film
Regie: Cherriere
Toulouse

2002

Fino a farti male (Parlami)
(Marc)
Daedalus-Film
Regie: Alessandro Colizzi
Rom
Der Seerosenteich
(Remo Winter)
ARD / TPI
Regie: Johannes Fabrick
Hamburg/Paris

2000

L´Impéro
(Kovac)
Media Trade
Regie: Lamberto Bava
Italien
Largo Winch - Nuclear Family
(Marco)
Beta Film/Edition Dupuis
Regie: Paolo Barzmann
Frankreich/Kanada

1999

Les aliénés
(Damien)
Palm Production/TPS Cinéma
Regie: Yvan Gauthier
Frankreich

1998

Branchie
(Olivier)
Regie: Francesco Martinotti
Italien, Genua
L'Homme est-il bon?
(der Pilot (Hauptrolle))
Les Films de la Suane
Regie: Romain Berthomieu
Spanien

1997

Abbiamo solo fatto l'amore
(Toni Guano)
Iterfilm
Regie: Fulvio Ottaviano
Comedy
Italien
Di cielo in cielo
(Odè Grande)
Filmalbatros
Regie: Roberto Giannarelli
Rom

1996

Il deserto di fuoco (Prinzessin Amina - Das Geheimnis einer Liebe/Desert of Fire)
(Dubai)
Mediaset
Regie: Enzo Girolami Castellari
I/F/D
Cresceranno i carciofi a Mimongo
(Filmregisseur)
Iterfilm
Regie: Fulvio Ottaviano
Komödie
Rom
Murder She Wrote - Race to death (Mord ist ihr Hobby)
(John Vandervelt)
Corymore Productions, Beverly Hills
Regie: Vincent McEveety
USA
La Casa dove habitava Corinne (Bedrohliche Schatten)

1995

Jeunesse
(Norman)
Regie: Noel Alpi
Frankreich

1994

L'etrange affaire de Monsieur K

1993

Ein Fall für zwei - Das fremde Herz
(Achim Opitz)
Odeon Film
Regie: Dagmar Damek
Frankfurt

1992

Wild Justice (Deckname Caliph)

1991

Sniper 2
(Alain, le Sniper (Hauptrolle))
Regie: Daniel Losset
Frankreich
Dien Bien Phu (Dien Bien Phu - Symphonie des Untergangs)
(Captain Morvan)
Flach Film/Mod Films
Regie: Pierre Schoendoerfer
Vietnam

1990

S'en fout la mort (Scheiß' auf den Tod/No Fear, No Die/Al Diavolo la Morte)
(Michel)
Cinéa
Regie: Claire Denis
Frankreich

1989

Das Erbe der Guldenburgs
(Claudio Torres (Hauptrolle))
NDF
Regie: Gero Erhardt
Hamburg
Sniper
(Alain, le Sniper (Hauptrolle))
Regie: Klaus Biedermann
Frankreich

1988

Uomo Contro Uomo
Regie: Sergio Sollima
Italien

1987

Singolo
Regie: Francesco Martinotti
Italien

1986

Das Haus in der Carroll Street/Une Femme en Peril
(Stefan)
Orion Pictures Corporation, New York
Regie: Peter Yates
USA

1985

Das Attentat /Attentato al Papa
Karol Film/Taurus Film
Regie: Giuseppe Fina
Italien

Theater

2006

Helden (Bernard Shaw)
(Bluntschli (Hauptrolle))
English Theatre
Regie: Philip Dart
Wien

1993

Bär/Heiratsantrag (Tschechow)
English Theatre
Wien

1991

I Hate Hamlet (Paul Rudnick)
(Andrew)
English Theatre
Regie: G.C. Webb
Wien