Jeannette Arndt

v_07_janet0042.jpg
©2017 Annett Melzer
v_07_janet0042.jpg
©2017 Annett Melzer

Fakten

Größe
170 cm
Haare
dunkelblond
Augen
blau/grau
Sprachen
Englisch, Französisch, Russischkenntnisse
Dialekte
berlinisch, (sächsisch)
Ausbildung
1990 - 1994, Filmhochschule "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg
Sport
Volleyball, (Reiten)
externes Demoband
 

Videos

Biografie

Jeannette Arndt wurde in Berlin geboren und absolvierte an der Filmhochschule KONRAD WOLF in Potsdam-Babelsberg ihr Schauspielstudium. Sie wirkte bei verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen mit und arbeitete mit Regisseuren wie Andreas Dresen und Hark Bohm.

Neben den Kinoproduktionen FÜR IMMER UND IMMER (Regie: Hark Bohm) und STILLES LAND (Regie: Andreas Dresen) sah man Jeannette Arndt im Fernsehen in GUPPIES ZUM TEE (Regie: Stephan Meyer), DAS VERBOTENE ZIMMER (Regie: Michael Steinke), MEIN UNBEKANNTER EHEMANN (Regie: Andreas Dresen), MÄNNER UND ANDERE KATASTROPHEN (Regie: Ulli Baumann), EIN BANKER ZUM VERLIEBEN (Regie: Marco Serafini), HOMEVIDEO (Regie: Kilian Riedhof) sowie in den Serien EDEL UND STARCK, FÜR ALLE FÄLLE STEFANIE, SOKO LEIPZIG, EIN FALL FÜR ZWEI, TATORT, NOTRUF HAFENKANTE und POLIZEIRUF 110. In den Serien BERLIN-ABSCHNITT 40 und ZWEI MÄNNER AM HERD übernahm sie durchgehende Rollen.




Auch in vielen Theaterproduktionen beweist sie ihre Schauspielkunst, wie zum Beispiel in DES TEUFELS GENERAL am Ernst Deutsch Theater und WIR VON HIER am Theater der Altmark in Stendal. Zudem spielte sie bei den Bad Hersfelder Festspielen unter der Regie von Volker Lechtenbrink die Viola aus WAS IHR WOLLT. Ebenfalls unter seiner Regie stand sie als Olive in der Produktion KUGELN ÜBERM BROADWAY auf der Bühne und gemeinsam mit ihm in dem englischen Gegenwartsstück SKYLIGHT von David Hare. Immer wieder ist sie zu Gast am Ernst-Deutsch-Theater in Hamburg, so in NUTS (Rolf-Mares-Preis der Hamburger Theater 2006), DR. MED. HIOB PRAETORIUS (2007), DER FALL WINSLOW (2008). Ihre Inszenierung von SAG´S NICHT NACH MITTERNACHT hatte dort 2005 Premiere und erhielt in der Folge zwei Wiederaufnahmen. Im Sommer 2010 war sie bei den Kreuzgangfestspielen in Feuchtwangen zu sehen. Seit 2012 ist Jeannette Arndt als Gast am Staatsschauspiel Hannover engagiert. 2016 übernahm sie in ROTE ROSEN die Rolle der Anja Segert. Außerdem drehte sie in diesem Jahr DAS TRAUMSCHIFF - PALAU, das 2017 im ZDF ausgestrahlt wird.


Jeannette Arndt lebt im Wendland / Niedersachsen.

Presse

News

Yvonne, Burgunderprinzessin

Theater

Theater Kulturkate
im Park des Gutshauses Pritzier
Vorstellungen ab 30. Juni 2917

The Monster In The Hall

Theater

Schauspiel Hannover
Vorstellungen Spielzeit 2016/2017

Film

2011

Stumm sind die Wälder
(Nora)
Medienakademie Hamburg
Regie: Andreas Martin, Maximilian Klawitter
Kurzfilm

2000

Die blanke Klinge (35 mm, s/w-Film)
(Partnerin des Messerwerfers (Hauptrolle))
Hamburger Filmwerkstatt / Aufbaustudium Film
Regie: Mareile Morawietz
Hamburg

1995

Für immer und immer
(Melanie)
Hamburger Kino Kompanie
Regie: Hark Bohm
Hamburg

1991/92

Stilles Land
(Claudia)
Max Movies
Regie: Andreas Dresen
Mecklenburg-Vorpommern

Fernsehen

2016

Das Traumschiff - Palau
(Evelyn Koch)
Polyphon
Regie: Stefan Bartmann
Roten Rosen
(Anja Segert)
ARD / Studio Hamburg Serienwerft
Regie: Emmo Lempert

2014

Engel der Gerechtigkeit - Geld oder Leben
(Natalja Polakov)
ZDF / Polyphon
Regie: Sigi Rothemund
Berlin

2012

Tatort - Er wird töten
(Helga Vegener)
ARD/NDR / Bremedia
Regie: Florian Baxmeyer
Bremen
SOKO Leipzig - Wahre Liebe
(Eva Zecher)
UFA
Regie: Oren Schmuckler
Leipzig

2011/12

Notruf Hafenkante - Getrennte Wege
(Mona Fuchs)
ZDF / Studio Hamburg
Regie: Thomas Jauch
Hamburg

2010

Homevideo
(Sabine)
NDR / TeamWorx
Regie: Kilian Riedhof
Deutscher Fernsehpreis 2011 als Bester Fernsehfilm
Hamburg

2008

Da kommt Kalle - Camping unter Freunden
(Ute Körber)
ZDF / Network Movie
Regie: Ulrike Hamacher
Hamburg

2007

GSG 9
(Dr. Bernhard)
SAT 1 / Typhoon
Regie: Florian Kern
Berlin
SOKO Wismar - Endstation Rot
(Eva Harms)
ZDF / CineCentrum
Regie: Peter Altmann
Berlin
Wild Hearts
(deutsche Frau)
Copenhagen Bombay Production
Regie: Michael Noer
Kopenhagen
Notruf Hafenkante - Der kleine Bruder
(Sibylle)
ZDF / Studio Hamburg
Regie: Rolf Wellingerhoff
Hamburg

2006

Küstenwache - Schiefe Bahn
(Cornelia Baumgärtner)
ZDF / Opal Film
Regie: Dagmar von Chappuis
Neustadt i.H.
Abschnitt 40
(Carola Franke)
RTL / Typhoon Networks
Regie: Florian Kern
Berlin

2005

Familie Dr. Kleist - Herz in Not
(Monika (Episodenhauptrolle))
MDR/DEGETO / Polyphon
Regie: Hans Werner
Leipzig/Eisenach

2003-05

Abschnitt 40
(Carola Franke)
RTL / Typhoon Networks
Regie: Florian Kern, Andreas Senn, Rolf Wellingerhof
Berlin

2003

Ein Banker zum Verlieben
(Karin Bergmann)
ZDF / Monaco TV
Regie: Marco Serafini
Frankfurt/Main

2002

Es ist 20 Uhr (50 Jahre Tagesschau), Dokumentation
(Swenne Lauert)
NDR/WDR / Vincent Television
Regie: Jan Kerhart
Hamburg
Für alle Fälle Stefanie - Verwandt
(Kirsten Blank (Episodenhauptrolle))
SAT 1 / Novafilm
Regie: Gunter Krää
Berlin
Edel & Starck - Seitensprung am Weidezaun
(Britta Siebert (Episodenhauptrolle))
SAT 1 / Phoenix Film
Regie: Ulrich Zrenner
Berlin
SOKO L.E. - Die Liebesfalle
(Tanja Piper (Episodenhauptrolle))
ZDF / UFA
Regie: Oren Schmuckler
Leipzig

2001

Rosamunde Pilcher - Mit den Augen der Liebe
(Carolin Page (Hauptrolle))
ZDF / FFP Media
Regie: Richard Engel
Cornwall
Evelyn Hamanns Geschichten aus dem Leben - Flohmarkt
(Sabine Steiner (Episodenhauptrolle))
ZDF / Aspekt Telefilm
Regie: Karin Hercher
Hamburg
Riekes Liebe
(Stefanie Neumann)
ZDF / Monaco Film
Regie: Kilian Riedhof
München

2000

Berlin - Abschnitt 40 (Pilot)
(Carola Franke)
RTL / Typhoon Networks
Regie: Udo Witte
Berlin

1999

Ein Fall für zwei - Spiel, Satz und Mord
(Christiane Köstler (Episodenhauptrolle))
ZDF / Odeon Film
Regie: Kilian Riedhof
Frankfurt/Wiesbaden
Polizeiruf 110 - Bis zur letzten Sekunde
(Sophia Baumann (Episodenhauptrolle))
ARD / Mitteldeutsches Filmkontor
Regie: Bodo Fürneisen
Halle
Tatort - Der Duft des Geldes
(Bianca Raguse)
NDR / Studio Hamburg
Regie: Helmut Förnbacher
Hamburg

1998/99

Zwei Männer am Herd
(Anna Jensen (Hauptrolle))
ZDF / Aspekt Telefilm
Regie: Stephan Meyer, Karin Hercher
Hamburg

1998

Das verbotene Zimmer
(Lizzy von Kappeln (Hauptrolle))
ZDF / Arbor TV
Regie: Michael Steinke
Bayern/Baden-Württemberg
Männer und andere Katastrophen
(Katja)
ARD / Ziegler Film
Regie: Ulli Baumann
Potsdam/Berlin
Stahlnetz - Der Spanner
(Kerstin)
NDR / Studio Hamburg
Regie: Thomas Bohn
Hamburg

1997

First Love - Abgebrüht
(Anne)
ZDF / UFA
Regie: Matthias Steurer
München
Guppies zum Tee
(Amelia)
ZDF / Aspekt Telefilm
Regie: Stephan Meyer
Hamburg

1996

Zwei Brüder - Die Tochter
(Nicole Kost)
ZDF / Aspekt Telefilm
Regie: Karin Hercher
München
OP ruft Dr. Bruckner - Das verschenkte Herz
(Katrin Moosblech)
RTL / Pantheon Film
Regie: Manuel Siebenmann
Potsdam

1995

Tödliches Schweigen
(Kriminalassistentin Schlüter)
MDR / Max Movies
Regie: Bernd Böhlich
Plauen

1994

Mein unbekannter Ehemann
(Claudia)
SWR / Südwestfunk/Arte
Regie: Andreas Dresen
Baden-Baden
Hecht und Haie
(Yasmin)
ARD / Odeon Film
Regie: Martin Gies
Wiesbaden
Star von Babelsberg
(Assistentin von Ostrawski)
Frz. Fernsehen
Regie: Peter Gödel
Potsdam

1993

Praxis Bülowbogen
(Sandra)
ARD / NFP
Regie: Sigi Rothemund
Rügen

1992

Die Reisenden
(Doppelrolle: Lara / Helene)
Kurzfilm / HFF / Mafilm
Regie: Christian Riss
Südfrankreich

1990

Rückkehr ins Leben
(Schwester Manuela)
DFF
Regie: Hans Werner
Potsdam

1989

Spreewaldgeschichten
(Michaela)
DFF
Regie: Georgi Kissimow
Brandenburg

Theater

2017

Yvonne, die Burgunderprinzessin
(Yvonne)
Theater Kulturkate
Regie: Martin von Bismarck
Gutshaus Pritzier

2016

Der gewissenslose Mörder Hasse Karlson
(Mutter)
Freie Bühne Wendland
Regie: Carolon Serafin
Buch: Henning Mankell
The Monster in the Hall (David Greig)
(Agneta/Mrs. Underhill)
Schauspiel Hannover
Regie: Mina Salehpour

2015

Der Prinz von Portugal
(Fee Melisande)
Freie Bühne Wendland
Regie: Carolin Serafin
Platenlaase
Zwei wie Bonnie und Clyde
Freie Bühne Wendland
Regie: Gero Wachholz

2014

Die vergessene Brücke (nach Horváth)
(Sonja, Frau Leda)
Kulturkate (Theaterfloß/theatre raft)
Regie: Volkert Matzen
verschiedene
Gutes Wendland - Schlechtes Wendland (Peter Bauhaus)
(Jana, Chantal, Steffi)
Freie Bühne Wendland
Regie: Uwe Serafin

2013/14

The Monster in the Hall (David Greig)
(Agneta/Mrs. Underhill)
Schauspiel Hannover
Regie: Mina Salehpour

2012/13

The Monster in the Hall
(Agneta/Mrs. Underhill)
Schauspiel Hannover
Regie: Mina Salehpour

2010/11

Fisch zu viert
(Clementine)
Compagnia di Prosa
Regie: Olaf Hilliger
Schwedt

2010

Die drei Musketiere
(Äbtissin)
Kreuzgangfestspiele Feuchtwangen
Regie: Johannes Kaetzler
Die lustigen Weiber von Windsor (Shakespeare)
(Frau Fluth)
Kreuzgangfestspiele Feuchtwangen
Regie: Ulrich Hub
Der Schuhu und die fliegende Prinzessin
Theaterlabor
Regie: Patrick Schimanski
Bremen
Michael Kramer (Gerhart Hauptmann)
(Frau Lachmann)
Nordtour Theater
Regie: Wolf-Dietrich Sprenger
Tournee

2009

TWO in ONE
Theaterlabor
Regie: Patrick Schimanski, Susanne Reifenrath
Bremen

2008/09

Die Unschuld (Dea Loher)
(Absolut)
Theaterlabor
Regie: Peter Dorsch
Bremen

2008

Macbeth (Shakespeare)
(Lady Macbeth)
Schloß Beichlingen
Regie: Sabine Karasch
Der Fall Winslow (Terence Rattigan)
(Catherine)
Ernst-Deutsch-Theater
Regie: Volker Lechtenbrink
Hamburg

2006/07

Dr. med. Hiob Praetorius
(Maria Violetta)
Ernst-Deutsch-Theater
Regie: Johannes Kaetzler
Hamburg

2006

Nuts - Durchgeknallt (Tom Topor)
(Claudia Faith Draper)
Ernst-Deutsch-Theater
Regie: Volker Lechtenbrink
Rolf-Mares-Preis der Hamburger Theater 2006
Hamburg

2005

Amy's Welt (David Hare)
(Amy)
Ernst-Deutsch-Theater
Regie: Volker Lechtenbrink
Hamburg

2002-2004

Einmal Sonne für zwei (Pierre Sauvil)
(Sie)
Münchner Tournee; Komödie Düsseldorf; Renaissance Theater / Berlin; Winterhuder
Regie: Wolf-Dietrich Sprenger

2001/02

Skylight (David Hare)
(Kyra Hollis)
Ernst-Deutsch-Theater / Hamburg; Münchner Tournee
Regie: Helmut Polixa

1998-2000

Kugeln überm Broadway (Woody Allen)
(Olive Neal)
Münchner Tournee; Komödie im Bayerischen Hof / München; Ernst-Deutsch-Theater /
Regie: Volker Lechtenbrink

1997

Was ihr wollt (William Shakespeare)
(Viola)
Bad Hersfelder Festspiele
Regie: Volker Lechtenbrink

1995

Ob so oder so (Oliver Bukowski)
(Mona)
Vagantenbühne
Regie: Benno Iffland
Berlin

1994

Des Teufels General (Carl Zuckmayer)
(Diddo)
Ernst-Deutsch-Theater
Regie: Johannes Kaetzler
Hamburg
Wir von hier (Roy Mac Gregor)
(Lorna)
Theater der Altmark
Regie: Gregor Kern
Stendal